Halli hallo hallöle!!

Hallo erst mal!

Ich bin Jasmin aus der schönen Pfalz. Und bin seit ca. nem Jahr als Läufer unterwegs.

Zuvor jedoch war ich aktive Ballsportlerin. Nachdem ich das jedoch an den Nagel gehängt hatte, suchte ich nach einer Alternative und meldete mich im Fitness Studio meines Vertrauens an, wo ich bis heute noch 3-4x die Woche trainiere.

In den Sommermonaten bietet das Studio einen wöchentlichen Lauftreff an. Leider immer zu einer Zeit, die es mir nicht möglich machte teilzunehmen.

Nach dem Sommer traf sich diese Gruppe dann weiterhin unabhängig und ich wurde dann mal zu einer kleinen Laufeinheit mitgenommen. Sehr lockere Runden, die ich schon aus der Vorbereitung im aktiven Mannschaftssport kannte. Ich konnte noch mithalten. Jedoch die Woche drauf wurde dann keine Rücksicht mehr genommen und ich hab mich ca. 12 km gequält und doch irgendwie mitziehen gelassen. Das musste doch besser gehen und so hab ich mich dieser Gruppe jedes Mal angeschlossen.

Meine Ausrüstung wurde in dieser Zeit auf den Nike+ Sensor und einer Polar RS100 aufgestockt, damit ich mir einen kleinen Überblick über mein Einheiten machen konnte.

Irgendwann wurde die Laufgruppe auch verletzungsbedingt immer kleiner und ich drehte meine Runden oft alleine oder mit Carmen, die mich zu Höchstleistungen anspornte. Danke schon mal dafür. 😉

Denn sie hatte eine Wildcard für den Fisherman`s Friend Strongmanrun über und da ich sowieso zum anfeuern und mitfiebern mitfuhr, beschloss sie spontan mich mit antreten zu lassen. Oh weh… 2 Monate Vorbereitung und quasi von 0 auf 20 km mit Hindernissen.

Naja Herausforderungen sollte man annehmen und ging dann recht regelmäßig mit ihr laufen. In dieser Zeit hatte ich auch meine längste Distanz von 19,5 km in 3 3/4 Std. absolviert, da es hieß man solle die Distanz wenigstens einmal vorher gelaufen sein. Mehr schlecht als recht, aber immerhin ich habs durchgezhogen. Da wurde mir klar, zu nem HM werd ich nie antreten.

Damit ich die Wettkampfsituation einmal kennenlernte meldete ich mich 2 Wochen vor dem härtesten Lauf aller Zeiten zu einem Volkslauf am schönen Ohmbachsee an. 10 km waren zu absolvieren. Wenn schon, denn schon. Wegen 5 km fährt man da natürlich nicht hin. 🙂 Meine Nervosität war groß. Ich war alleine und eine Stunde zu früh dort. Schnell waren die Startunterlagen abgeholt, die Toilette war besucht und die Zeit zum Startschuss wollte nicht vergehen. Warmlaufen vergass ich vor lauter Aufregung. Etwa 10 Minuten vor dem Start lernte ich dann eine Laufgruppe aus dem Saarland kennen, die große Augen machten, als sie erfuhren, dass dies mein erster Lauf war und quasi die Vorbereitung auf den Strongmanrun. Zweifel kamen auf, ob ich das wirklich schaffen sollte. Hauptsache nicht Letzte, dachte ich und dann viel der Startschuss und ich musste los.

Bei km 3 kam mir der erste Mann entgegen… oh mann und ich hab noch 7 vor mir. Wieso tut man sich sowas nur an? Aber nichts da ich wollte es schaffen.

Meine Eltern waren begeistert und standen bei km 5 an der Strecke und hielten etwas zu trinken bereit, denn es gab keine Verpflegungsstation unterwegs.

Mit I want to Break free von Queen kam ich nach 1:14:51,1 im Ziel an und das nicht als Letzte. Juhu! Die Freude war gross, obwohls zwischendurch nicht einfach war und ich extrem mit mir zu kämpfen hatte.

Noch schöner war die Nachricht, dass ich in meiner Altersklasse ebenfalls nicht die Letzte war. Besser konnte mein Debüt doch gar nicht sein.

Eins war klar. Ich kann das besser und mit weniger Körpergewicht wirds auch einfacher.

Den Strongmanrun hab ich dann nach der ersten Runde wegen einer Oberschenkelzerrung, durch das nicht aufwärmen beim Ohmbachseelauf, abgebrochen. Aber es hat trotzdem Spass gemacht. Es war ein tolles Wochenende und die Stimmung war super. Ein echtes Erlebnis.

Es folgten im Jahr 2011 folgende Volksläufe:

08.04.2011 24. Int. Volkslauf „Rund um den Ohmbachsee“, Distanz 10km, Zielzeit: 1:14:51,1

17.04.2011 Fisherman´s Friend Strongman Run, Distanz knapp 21km, Zielzeit: Disqualifiziert und nicht angekommen, da ich nach 1. Runde wg. Oberschenkelzerrung abgebrochen habe.

14.05.2011 Grünstadter Stadtlauf, Distanz: 10km, Zielzeit: 01:14:03

28.05.2011 Saarbrücker Frauenlauf, Distanz: 10 km, Zielzeit: 1:11:47

23.07.2011 Reebok Women´s Run Frankfurt, Distanz: 8 km, Zielzeit: 00:56:19 (brutto), 00:55:17 (netto)

Das sollte es gewesen sein. Wegen einigen langwierigen Erkältungen war die Teilnahme mit einem Staffelteam beim Gourmetmarathon in Saarbrücken nicht möglich. Es fehlten außerdem 2 weitere Läufer.

Aber nichts desto trotz kann ich auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück schauen, denn nicht nur meine Fitness und Ausdauer hat sich verbessert, auch an meinem Körpergewicht hatte sich etwas getan.

Resumé: -10kg, Umfangsverlust an Taille: -6cm, Hüfte: – 7cm und Oberschenkel: -2 cm (Stand: 31.12.2011).

Und da geht noch mehr würde ich sagen. Auf ein Neues Jahr!!!

24nt. Volkslauf „Rund u 224. 417.

Advertisements

Über meineartzulaufen

You can rest when you´re dead!
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Halli hallo hallöle!!

  1. Din schreibt:

    Schön, dich in der Blogwelt begrüßen zu dürfen! Auf ein läuferisch schönes Jahr mit tollen Erfolgen kannst du da zurückblicken. Wünsche dir weiterhin viel Spaß und dass du gesund durch die Saison kommst.

  2. Markus schreibt:

    Sauber Jasmin. Deinen Weg kenne ich nur zu gut. Ok, ich war nicht so verrückt und habe mich nach 2 1/2 Monaten an einen StrongmanRun rangetraut 😉 aber heuer werde ich halt dann meinen Premierenstempel am Nürburgring hinterlassen.
    Freut mich von dir hier zu lesen, keep on running with a little smile in your face. Run Happy!

  3. meineartzulaufen schreibt:

    Guten morgen!! Vielen Dank freut mich so herzlich aufgenommen zu werden. 🙂
    Verrückt… hihi… ja das wars wirklich. 😉 Ich werde dieses Jahr beim Stronmanrun nur als Zuschauer dabei sein. Bin gespannt wie Du Markus diesen Lauf erlebst.
    Wünsche Euch auch eine gesundes und ereignisreiches Jahr und natürlich ganz viel Spass beim Laufen!

  4. Ralf schreibt:

    Willkommen in der Bloggerwelt. Ich schaue dann mal öfter vorbei. Und ich wünsche Dir, dass Du am Ende 2012 ebenso ein gutes Fazit ziehen kannst und noch dabei bist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s