Guter Start in das Wochenende!

Freitag laufen. Fazit: toll!!

Samstag: Les Mills Bodypump und Cycling… gestrichen. 🙂

Die Euphorie war da, aber als ich meinen letzten Artikel verfasste, lag ich noch im Bett.

Merke: Sollte mein Befinden erst analysieren, wenn ich mal aufgestanden bin und meine Muskeln in bewegtem Zustand spüre.

Meine Beine waren doch etwas schwerer, als in der Waagerechten und ich beschloss mit Carmen zum schwimmen zu gehen und mein Studiotraining zu streichen.

War auch eine gute Idee, denn das Wetter war genial und musste genutzt werden.

So ging es mit dem Rad ins ca. 10 km entfernte Schwimmbad. Dort drehten wir unsere Runden. Ich schaffte 450 m und ich muss sagen, ich spürte keinen einzelnen Muskeln in den Beinen. Dafür begann es in den Armen etwas zu ziehen. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich selten schwimmen gehe und Bahnen ziehen ist auch nicht gerade meine Stärke.

Danach planschten wir noch im Außenbecken bei einer Wassertemperatur von 32,7 Grad im Sonnenschein.

Der Rückweg, eben, aber ein Schotterweg, machten meinen Beine doch echt zu schaffen. Es brannte extrem in den Oberschenkeln und ich wurde immer langsamer.

Ich hab mal wieder schlapp gemacht (gab mir aber doch Mühe durchzuhalten) und ich war froh, dass wir uns dann trennten, denn Carmen musste ständig auf die Handbremse warten (Sorry, aber danke für Deine Geduld). 🙂

Die Weiterfahrt (alleine) folgte auf einem gepflasterten Radweg und da gings dann doch schon etwas besser.

Es war toll, hab mich gequält, wohl mehr als ich das beim Cycling getan hätte und freute mich daheim auf die Dusche.

Fazit: Einen schönen Nachmittag gehabt, knappe 20 km Rad fahren, 450 m schwimmen, 18 Grad herrliches Wetter mit Sonnenschein, Sonnenbrand im Gesicht und Abends geschlafen wie ein Baby.

Ich werde das Rad dieses Jahr wohl wieder (öfter als letztes Jahr) aus dem Keller kramen und mehrmals die Woche zur Arbeit fahren.

Advertisements

Über meineartzulaufen

You can rest when you´re dead!
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s