23. Grünstadter Stadtlauf

Hier mein längst überfälliger Bericht vom Grünstadter Stadtlauf. War die letzten Wochen viel unterwegs und hatte wenig Zeit.

Am Samstag, dem 19.05.2012 stand der 23. Grünstadter Stadtlauf auf dem Plan. Angemeldet war ich bereits und Carmen entschloss sich auch spontan just4fun mitzulaufen.

Als ich an diesem Samstag morgen kurz aus dem Haus ging, bemerkte ich gleich das schwüle Wetter. Gleich habe ich den Wetterbericht für den Abend gecheckt, der wie folgt aussah:

Wetterbericht für den 19.05.2012 ab 18 Uhr für Grünstadt/Pfalz:

20 Grad, Niederschlagsrisiko 34 %, Luftfeuchtigkeit 63 %.

Gleich war klar, ich laufe ich kurzen Klamotten. Aber ich hatte das Wetter doch seeeehr unterschätzt.

Um 16 Uhr wurde ich von Carmen abgeholt. Etwa gegen 16:45 Uhr trafen wir in Grünstadt ein. Meine Schwester wartete bereits auf uns. Sie startete dort zum ersten Mal überhaupt bei einem Volkslauf.

Wir holten in Ruhe unsere Startunterlagen ab und gingen nochmals ans Auto, um uns für den Start, der für 18 Uhr angesetzt war, fertig zu machen.

Auf dem Rückweg stellten sich die gerade die kleinsten zum 1000 m Schülerlauf auf. Es ist immer schön bei sowas zuzusehen. Wir feuerten kräftig an, bis auch die letzten Zwerge ins Ziel eintrafen.

Dann machten wir uns fertig und stellten uns im Startbereich auf. Die Strecke verläuft erst ca. 2 km durch die Fussgängerzone und dann unter der Autobahn in den Wingert wieder zurück zum Start-/Zielbereich. Eine schöne Strecke, die 2 x durchlaufen werden musste.

Die ersten 5 km gingen noch ganz gut und ich war auch gut in der Zeit. Im Wingert bemerkte man auch gleich, dass es zog. Ich empfand es als erfrischend.

In der zweiten Runde hat meine Schwester mich dann etwa bei km 6/7 verlassen. Ich wurde immer langsamer, weil mir das Wetter doch sehr zu schaffen machte und ich nicht sehr gut Luft bekam.

Dann machte sich bei km 7/8 auch noch mein (vorbelastetes) Knie bemerkbar. Mist. Wenn ich meine Zeilzeit verbessern wollte, muss ich mich am Riemen reissen. Gehpausen versuchte ich zu vermeiden, was im Schotter im Wingert jedoch nicht so gut gelang. Zu sehr schmerzte mein Knie auf dem unebenen Boden. Was war da nur los?

Die letzten 2 km waren die schlimmsten und zunehmend stellte ich fest, dass ich meine vorgenommene Zielzeit nicht schaffen werde.

Musik lauter, auf den Boden gekuckt und das Tempo etwas angezogen. Schwerer Fehler. So ging mir kurz vor dem Ziel die Puste aus. Die letzten 100 Meter vor dem Ziel kam mir Carmen entgegen und zog mich hinter sich her. Ich quälte mich und versuchte doch noch einen Schlusssprint.

Im Ziel stand meine Schwester und reichte mir gleich Wasser. Mein Körper war an diesem Tag an seine Grenzen gelangt. Die Übelkeit überkam mich ungewollt, konnte aber schlimmeres vermeiden.

3 Min. über meiner Vorjahreszeit. Enttäuscht war ich. Keine Frage. Aber es kann ja nicht immer gut laufen. Mit Rückschlägen muss man rechnen und das Wetter hat dabei auch eine große Rolle gespielt.

Nachdem wir die letzte Frau mit Tee in Empfang genommen haben, sind wir dann nochmal in die Halle, wo gerade die Siegerehrungen waren.

Ich gewann mit meiner Startendnummer noch ein Verzehrgutschein, so dass wir uns noch eine alkoholfreies Weizen teilten, bevor es dann Richtung Heimat ging.

Am 31.05.2012  nahm ich am Firmenlauf in Kaiserslautern teil. Hier liefen wir in einer Gruppe von 7 Personen 5 km, wo wirklich der Spass im Vordergrund stand.

Durch die vielen Gehpausen (es waren wirklich sehr viele Gehpausen) konnte ich die Belastung auf meinem Knie nicht richtig einschätzen. Schmerzen folgten erst danach, waren aber auszuhalten.

Ich bin gespannt wie es am 17.06. beim Hornbach Citylauf in Kaiserslautern „geht“. Ich starte für eine Grundschule. Es sind 5 Runden á 2 km zu absolvieren.

Aber einen Arzttermin werde ich auf jeden Fall vereinbaren, denn ich habe auch schon leichte Knieschmerzen im Alltag. Habe eine Befürchtung, die besser abgeklärt werden sollte.

Advertisements

Über meineartzulaufen

You can rest when you´re dead!
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s