Langsam wirds ernst!

Noch knapp 2 Wochen bis zu meiner 1. Laufveranstaltung in diesem Jahr. Nicht nur Nervosität zeigt sich langsam, auch Zweifel kommen auf. Maaannnn!wpid-20140309_145913.jpg

Warum mach ich mir vor so einer Veranstaltung immer so viele Gedanken… 😦 Will doch eigentlich nur Spaß haben und vor allem meinen Urlaub genießen.

Bin im Moment öfter draußen zum Laufen als im Studio bei meinen Krafteinheiten. Letzte Woche kam ich nur auf eine Krafteinheit – also hab ich auch deshalb noch ein schlechtes Gewissen. :-/

wpid-20140309_150036.jpg

Positiv ist jedoch, dass ich zurzeit (noch) keine Knieprobleme habe.

Einerseits bin ich bei dem schönen Wetter lieber draußen, aber auf der anderen Seite, weiß ich wie schnell diese Vernachlässigung der Kraft sich auf meine Knie auswirken kann. Ein Dilemma!!

Auch über Intervalle habe ich mir Gedanken gemacht, obwohl ich die eigentlich gar nicht leiden kann.

Habe es vor lauter lauter versäumt mir einen Plan zurecht zu legen – auch das noch!

Aber im Moment schwirren noch ganz viele andere Sachen in meinem Kopf rum.  Da taten die Laufeinheiten draußen so ganz für mich allein auch gut um den Kopf mal eine Zeit lang frei zu bekommen und einfach mal an nichts denken zu müssen.

Dann war da noch die 1. Ausfahrt mit meinem Renner:

Es war ein schöner sonniger Samstag Vormittag, als ich den Renner aus der Garage holte, wo ich ihn untergebracht habe.

image

Rennradschuhe an, drauf setzen und los. Im Hof schaute ich erst mal, wie ich meine Füße am Besten wieder von den Pedalen lösen kann. Wow, war ja gar nicht so schwer (mein erster Gedanke).  Also ab auf die Straße nach Hause, wo ich dann abgeholt werden sollte.

Bevor es überhaupt richtig los ging und weil ich noch Zeit hatte, dachte ich, ich schau mal, wie das mit der Schaltung so funktioniert. Learning by doing!

image

Fuhr auf den gegenüberliegenden Parkplatz und zog dort meine Kreise…. Hm… irgendwie tut sich da nix. Bin ich zu blöd oder was?

Hebel gedrückt, gedrückt, gedrückt Mahannn… wasn das fürn Scheiß… nix hat sich getan. Huch ich rollte auf die Straße, flux wieder auf den Parkplatz… Ahhh *Lichtaufgehgeräusch* …. die Bremshebel kann/muss man mit drücken!!

Und was ist nun… Nein!! Jetzt hatte ich auch noch einen platten Reifen. Shit! Das kann ja wirklich auch wieder nur mir passieren.

Merke: Bordsteine sind wohl nicht so gut für Rennradreifen.  ;-D

Absteigen die paar Meter  daheim in den Hof geschoben. Mein netter Vermieter wechselte mir den Schlauch im Reifen. In der Zwischenzeit traf auch die Begleitung ein und half dankenswerterweise mit. Mit etwas Verspätung ging es dann los.

Auf dem Radweg habe ich das mit der Schaltung nochmal ausprobiert. War ja irgendwie gar nicht so schwer.

Mal abwarten was noch kommt:  Eine kleine Runde – hat er gesagt. Eine flache Strecke – hat er gesagt. Damit ich das lerne – hat er gesagt.

Meine Begleitung sah ich meistens nur von hinten, weil ich kaum nachgekommen bin – vor allem an den hügeligen Abschnitten. Bin wenigstens nicht abgestiegen und habe geschoben. Ich habe mich da schön hoch gequält. Keine Ahnung wo mein Puls war, aber Farbe hatte ich im Gesicht – reichlich davon.

Viel geflucht habe ich auch – aber so bin ich halt, hat man wenigstens was zu lachen danach. 😉

Hier findet Ihr die „Einführungsrunde“.

Meine Beine haben das alles relativ gut verkraftet – keine schweren Beine, kein Muskelkater. Hat mich gewundert. Bin auch nicht umgekippt, weil ich mit den Klicks nicht zurecht kam. Nur vor der Garage war ich etwas zu hektisch und habe mir die Pedale an das Schienbein gehauen.

wpid-20140308_151410.jpg

Alles in allem also fürs erste Mal ganz gut und irgendwie wars auch schön. Es kann nur besser werden. Danke Stefan für die Geduld und die Warterei auf mich. 😉

wpid-20140309_145849.jpg

Advertisements

Über meineartzulaufen

You can rest when you´re dead!
Dieser Beitrag wurde unter Ausrüstung, Rad, Schweinehund, Test, Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Langsam wirds ernst!

  1. Stefan schreibt:

    immer wieder gerne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s