St. Pauli X-Mass Run No. 4 – Motivation schöne Medaille

Am 07.12.2014 fand auf St. Pauli/Hamburg der St. Pauli X-Mass Run No. 4  statt. 5 km auf/um den legendären Kiez in Hamburg.

Nun ihr fragt Euch sicher, wie man auf die Idee kommt für 5 km von der Pfalz nach Hamburg zu pilgern. Die Antwort ist simpel. Mir hat es die tolle Medaille angetan. Klingt komisch, ist aber so. 😉

Im letzten Jahr laß ich den Blogpost von Manu (laufwelt)   über diesen Lauf und war sofort hin und weg. Die Medaille hatte es mir besonders angetan. Irgendwann will ich mir die auch noch holen.

Im Sommer erwähnte ich nach einem langen Lauf mit der Weilerbach Läufergruppe, dass es für mich oft die Motivation einer tollen Medaille gibt und erwähnte auch die, die es beim X-Mass Run gibt. Ein Totenkopf ziert diese – ein schönes Teil. 2 der Weilerbacher Läufer interessierten sich auf einmal auch dafür und so war die Idee da 2015 mit zu laufen.

Daheim schickte ich der Gruppe ein Bild der Medaille über WhatsApp. Nicht ganz ne Woche später wurde mir mitgeteilt, dass man da nicht bis zum nächsten Jahr warten wolle.  Die Medaille sei so schön, dass wir da dieses Jahr schon hin fahren…. super geil! Nachdem der Termin von den Veranstaltern mitgeteilt wurde, meldeten wir uns sofort an und buchten Zug und Unterkunft.

Samstags ging es dann gegen Mittag an den Bahnhof in Kaiserslautern Richtung gen Hamburg. Abends gegen 19:30 Uhr kamen wir dann in Hamburg am HBF an. Kurz durch die Stadt geschlendert um ein Restaurant zum Abendessen zu finden, gestaltete sich nicht wirklich einfach.

Aber es fand sich dann eine passende Location, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte.

Im Anschluss daran fuhren wir dann mit dem Taxi in unser gebuchtes Hostel. Das erste Mal für mich, aber gut es war sauber und die Menschen dort waren nett. Und wir waren ja eigentlich auch nur zum Schlafen dort.

Morgens machten wir uns dann fertig für den Lauf. Rucksack mit Wechselklamotten gepackt und ab zur Bushaltestelle. In 20 Min. waren wir in der Nähe des Stadions auf St. Pauli.  Die Startunterlagen abgeholt und ab zum Frühstück in eine nahe gelegene Bäckerei, wo wir bis kurz vorm Start verweilten.

Fertig gemacht haben wir uns dann in den Fankatakompen. Rucksack noch abgegeben und ab zum Start. Es was windig und entsprechend kalt. Aber die Stimmung war gut.

Nach dem Start verlief die Strecke über den Spielertunnel durch das Stadion. Geil! Wegen des engen Durchgangs staute es sich hier und eine gute Zeit deshalb dahin. Aber wegen der Zeit haben wir den weiten Weg ja nicht auf uns genommen.

Dann ging es am Dom vorbei in den botanischen Garten, von da zurück an das Millerntor.

Der erste Lauf den ich mit meinem Schatz began und auch gemeinsam beendet habe. Es war schön und die Medaille umso schöner. Es hat viel Spaß gemacht und gerne kommen wir nochmal.

Den Sonntag Abend haben wir auf der Reeperbahn verbracht und Montag ging es nach Hause. Ein richtig schön bekloppter Trip, bei dem viel gelacht und dum gebabbelt wurde.  Gerne jederzeit wieder meine Lieben!

Bilder by Stefan, Fam. Pitschi und http://www.meine-sportfotos.de

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über meineartzulaufen

You can rest when you´re dead!
Dieser Beitrag wurde unter Lauftreff, Spaß, Training, Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu St. Pauli X-Mass Run No. 4 – Motivation schöne Medaille

  1. Manu schreibt:

    Schön, dass mein Bericht daran schuld war 🙂 Aber schade dass wir uns nicht in Hamburg gesehen haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s